Übernachtung in der GHS der Klassen 3b/3c

Am 19.06.2015 war es endlich soweit! Nach langem Warten erfüllte sich endlich der Wunsch der Klassen 3b und 3c in ihrer Schule zu übernachten um mit der Lesenacht zu starten. Die Kinder waren mit Schlafsäcken, Kuscheltieren, Lieblingsbuch und ganz wichtig mit ihren Taschenlampen schnell in ihren Klassenräumen verschwunden um ihre Schlafplätze herzurichten.

Während die Kinder von ihren Klassenlehrerinnen Frau Stöckmann, Frau Paschalis und der Referendarin Frau Wolf beim Herrichten unterstützt wurden, haben die Eltern im Innenhof bereits begonnen ein leckeres Büffet herzurichten und den Grill kräftig einzuheizen. 
Nachdem dem Essen führte die 3b den Eltern erstmals ihr neu einstudiertes Lied, einen Schulsong vor. Im Anschluss daran trugen die Chorkinder das Lied !Singen ist ‘ne coole Sache vor. Den Abschluss machte die Klasse 3c mit einer selbst erfundenen Trommelchoreographie.



Nachdem sich die Eltern von ihren Kindern verabschiedet hatten ging es in die Klassen.
In der Klasse 3b durften die Kinder erst einmal ihre Süßigkeiten aufessen während Frau Paschalis den Kindern einige Kapitel aus dem Buch "Das Sams" vorlas. Nach dem Zähne putzen ging es im Schlafanzug, bewaffnet mit Taschenlampen in den Keller der Schule. Das war sehr aufregend für die Schüler und etwas unheimlich die Keller im Taschenlampenlicht zu betrachten.
Nach dem Lesen ging es dann um 22.30 Uhr in die Turnhalle. Dort trafen sich beide Klassen zu einem ausgiebigen Völkerballspiel! 
Müde und verschwitzt ging es dann zurück in die Klassenräume um sich zu erholen und zu schlafen. 
Am nächsten Morgen waren die Kinder bereits um 5.30 Uhr munter. Das Frühstück begann entsprechend früh mit Nutella und frischen Brötchen. Nachdem die Kinder ihre Schlafsachen zusammengestellt hatten ging es noch einmal auf den Holle um ausgiebig Fußball zu spielen. Um 8.30 Uhr wurden die nun müden Kinder von ihren Eltern abgeholt.

Die Klasse 3c machte sich zeitgleich über ihre Naschereien her und Frau Stöckmann las ihnen das Buch “Ein Feuerwerk für den Fuchs” von Pettersson und Findus vor. In Schlafanzügen wurde dann fleißig mit Taschenlampenlicht herumexperimentiert und eine “5Freunde” CD gehört. Um 22.30 Uhr ging es dann gemeinsam mit der 3b in die Turnhalle. Morgens wurde entspannt von 6.00 Uhr bis 7.30 Uhr in den Schlafsäcken gelesen, gekuschelt und geredet bis endlich alle wach waren. Dann wurde es auch schon höchste Zeit aufzuräumen, weil die Brötchen gebracht wurden. Nach einem umfangreichen Frühstück wurden alle müde aber glücklich abgeholt.

Somit war die Lesenacht ein voller Erfolg!!