Klassenrat / „Schülerparlament“

Als weitere Präventions- aber auch Interventionsmaßnahme wird in allen Klassen der Klassenrat durchgeführt.

Der Klassenrat ist ein demokratisches Gremium einer Klasse. In den meist wöchentlichen Sitzungen diskutieren und entscheiden die Kinder über selbstgewählte Themen. Das können Konflikte sein, aber auch Vorschläge für gemeinsame Aktivitäten oder die Gestaltung des Unterrichts. Die Kinder lernen so, Verantwortung für ihr Handeln und die Gemeinschaft zu übernehmen.

Mehrmals im Schuljahr treffen sich Vertreter der Klassen zum „Schülerparlament“. Das ist eine Art Klassenrat auf Schulebene mit dem Schulleiter. Hier werden Themen besprochen, die die ganze Schule betreffen. Beispielsweise werden in der Klasse Wünsche für Themen für eine Projektwoche gesammelt, die dann im Schülerparlament klassenübergreifend besprochen und diskutiert werden.